Das Theaterstück 2020 
wird präsentiert von

Die schwarze Spinne

Nach der Novelle von Jeremias Gotthelf

Ein Stück Schweizer Literaturgeschichte auf der Hagenwiler Schlossbühne.

Bei einem ländlichen Tauffest erfahren die Gäste aus dem Mund des Grossvaters eine schaurige Sage: Ein Dorf wird von einem schlimmen Ritter tyrannisiert. Er verknurrt die halb verhungerten Bauern zu einer unmöglichen Aufgabe: 100 riesige Buchen in kürzester Zeit vom Berg zu seiner Burg zu schleppen. Wenn sie es nicht schaffen, droht ihnen der Tod – und wenn sie es versuchen, eigentlich auch. Aber ihre stärkste Frau, Christine, sieht einen Ausweg …    

Die meisterhaft und packend erzählte Schauergeschichte von Jeremias Gotthelf zieht die Zuschauer immer wieder in den Bann. In der Inszenierung von Florian Rexer im Hagenwiler Schlosshof wird das Publikum in eine fürchterlich-schöne Welt entführt. 

* Nach dem Roman von Jeremias Gotthelf in einer Theaterfassung für die Schlossfestspiele Hagenwil von Hans – Rudolf Spühler. Dramaturgie, Regie: Thea Reifler, Florian Rexer. Alle Rechte der Veröffentlichung vorbehalten.

  • Sprache: Mundart und Hochdeutsch
  • Das Stück ist geeignet für Jugendliche ab 12 Jahren.
  • An allen regulären Vorstellungen wird ohne Pause gespielt.
  • Für alle Anliegen und Fragen wenden Sie sich bitte an info(Replace this parenthesis with the @ sign)ticketino.com oder +41 (0)43 500 40 80.
  • Gruppen ab 15 Personen dürfen sich direkt bei den Veranstaltern unter info(Replace this parenthesis with the @ sign)schlossfestspiele-hagenwil.ch melden.
  • Die Vorstellungen finden draussen statt. Bitte je nach Wetter warme Kleidung mitnehmen.
  • Der Schlosshof hat Steinplatten und Kies als Boden. Wir empfehlen, keine Schuhe mit dünnen Absätzen zu tragen. Wolldecken können vor Ort gemietet werden.
  • Ein Programmheft ist im Ticketpreis enthalten.
  • Rollstuhlplätze können gerne über 071 411 19 13 gebucht werden.
  • Parkplätze stehen kostenlos zur Verfügung, bis zu 10 Minuten Gehdistanz zum Eingang.

Regie, dramaturgie

Regie, Dramaturgie – Florian Rexer

Dramaturgie – Thea Reifler

Textfassung – Florian Rexer, Thea Reifler,
Hans Rudolf Spühler

Produktionsleitung, Regieassistenz, Abendspielleitung – Rebekka Schroff

Regiehospitanz – Jeanine Amacher

ensemble

Teufel 1 – Hans Rudolf Spühler

Teufel 2 – Bigna Körner

Christine – Ramona Fattini

Die Spinne – Sarah Herrmann / Lara Schawlader

Kindsmutter und Frau von Rüdiger – Jeanine Amacher

Täuflingsmutter und Frau von Benz – Leonie Karrer

Benz – Mischa Löwenberg

Matti – Marcel Zehnder

Rüdiger – Falk Döhler

Musiker – Drazen Gvozdenovic